Die Idee hinter OwnCloud (OC), seine Daten selbst zu hosten, zu verwalten und überall zur Verfügung zu haben, hat mich fasziniert. So wollte ich eine Testinstanz bei Digital Ocean unter Ubuntu 14.04 aufsetzen und OC ausprobieren. Schon bald merkte ich aber, dass es keine zusammenhängende Installationsanleitung gibt, die auf meine Voraussetzungen zugeschnitten ist. So sah ich mich im Netz um und stellte aus verschiedenen Versatzstücken diese Anleitung zusammen, die bei mir einwandfrei funktioniert.

Zunächst brachte ich den Server auf den neusten Stand:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Bevor das eigentlich OC installiert werden kann, benötigt man Apache, MySQL und PHP.
Ich installierte als erstes Apache:

sudo apt-get install apache2 apache2-doc 
a2enmod headers

In die Datei /etc/apache2/apache2.conf trug ich den Hostname ein.

sudo vim /etc/apache2/apache2.conf

So fügte ich in die ersten beiden Zeilen ein:

#localhost oder IP oder Domain
ServerName localhost

Als nächstes installierte ich MySQL.

sudo apt-get install mysql-server

Es wird gefragt, ob ein Passwort für den MySQL-User root eingegeben werden soll. Das sollte vergeben werden!
Für die PHP-Anbindung wird benötigt:

sudo apt-get install php5-mysql

Zum Schluss der vorbereitenden Installationen installierte ich PHP:

sudo apt-get install php5

Das PHP-Modul für Apache wird aktiviert:

sudo a2enmod php5

Für OC werden noch einige PHP-Zusatzpaket empfohlen:

sudo apt-get install php5-gd php5-json php5-curl php5-intl php5-mcrypt php-xml-parser
sudo apt-get install php5-ldap smbclient php-net-ftp php5-gmp php5-imagick

Die OC-Dateien können auf der Webseite von OwnCloud heruntergeladen werden oder mit folgendem Befehl direkt auf den eigenen Server. Beachtet, x.x. durch die aktuelle stabile Versionsnummer zu ersetzen.

sudo wget https://download.owncloud.org/community/owncloud-8.x.x.tar.bz2

OC wird entpackt

sudo tar xvf owncloud-8.x.x.tar.bz2

und ins Document-Root-Verzeichnis verschoben:

sudo mv owncloud /var/www/html

Dann passte ich die Rechte an, damit der Apache auf das Verzeichnis zugreifen kann:

sudo chown -R www-data:www-data /var/www/html/owncloud

In der die Datei /etc/apache2/apache2.conf (vim /etc/apache2/apache2.conf) müssen folgende Änderungen vorgenommen. Statt:

Directory /var/www/
Options Indexes FollowSymLinks
AllowOverride None
Require all granted

sollte es heißen:

Directory /var/www/
Options Indexes FollowSymLinks
AllowOverride All
Require all granted

Anschließend startete ich rewrite und Apache neu:

sudo a2enmod rewrite
sudo service apache2 restart
Datenbank anlegen

Zunächst verbinde ich mich als root im Terminal mit dem MySQL-Server:

mysql -h localhost -u root -p

Anschließend wird das Passwort abgefragt. Hier gibt man das oben bei der Installation von MySQL vergebene Passwort ein. Hat man dieses richtig eingegeben, erkennt man an dem Zeilenbeginn, dass die Verbindung zum Server erfolgreich war.

mysql>

Als Datenbankname wähle ich owncloud (Semikolon nicht vergessen!):

mysql> create database owncloud;

Mit

mysql> show databases;

kann man überprüfen, ob die Datenbank auch angelegt wurde, und mit

mysql> quit

verabschiede ich mich von der Datenbank.

OwnCloud aufrufen

Dann startete ich meinen den Webbrowser und gab ein:

mydomain.de/owncloud

Die Anmeldemaske zu OC erscheint, und ich vergebe einen Benutzernamen und ein Passwort.

Datenbank einrichten:

Datenbank-Benutzer: root
Datenbank-Passwort: <wie oben vergeben>
Datenbank-Name: owncloud (wie oben vergeben)
Host: localhost

Das ist es gewesen, und ihr solltet zur OC-Oberfläche gelangen. Schön wäre es, wenn man seine Daten via einer sicheren SSL-Verbindung transportieren könnte. Auch das ist mit OC möglich.